Sieg im letzten Finalrunden Spiel

Wacker Thun schlägt den HSC Suhr-Aarau knapp mit 21:22. Match Winner für die Oberländer war Marc Winkler, der in den letzten Minuten einen Schuss abwehrte sowie einen 7-Meter parierte.

Während bei Wacker Thun jeder Feldspieler, mit Ausnahme von Reto Friedli versuchte, ein Tor zu erzielen, waren es bei Aarau deren sechs. Auch in diesem Spiel war die Abschluss-Schwäche zu sehen. 25 Fehlschüsse auf Seiten von Wacker Thun gegenüber deren 17 von Suhr-Aarau. Auch Strafen gab es zu viele für die Oberländer, nämlich deren sechs. Am meisten Tore auf seiten von Wacker erzielte einmal mehr Emil Feuchtmann mit fünf, jedoch auch 7 Fehlversuche.

Da der HC Kriens-Luzern gegen den BSV Bern Muri gewann, ändert sich nichts an der Tabellenlage. Wacker Thun bleibt auf dem 4. Rang und bekommt es am Oster-Samstag mit den Kadetten aus Schaffhausen zu tun, die ihrerseits heute gegen Pfadi Winterthur deutlich mit 26 : 30 verloren.

Wir dürfen gespannt sein, was die Rubin-Truppe gegen die Kadetten zeigen können. Eine Steigerung ist jedoch erforderlich. Aber wie bereits schon einmal erwähnt:

Da war doch was mit Wacker Thun gegen Kadetten Schaffhausen in einem Halbfinal in diesem Jahr?!?!

weitere Niederlage

Im Radio läuft irgend ein Jutz eines Männerchors. Ich überlege mir was ich im Bericht schreiben könnte. Plötzlich stehe ich mit dem Auto vor der Garage und ich weiss immer noch nicht, was ich schreiben könnte. Der Jutz hat mich wohl noch zusätzlich verwirrt.

Es ist nicht einfach, nach einer Niederlage die richtigen Worte zu finden. Aber auch da gibt es Positives. Zum Beispiel Marc “Wini” Winkler. Man könnte sagen, er kam, sah und hielt. Starke 35% Fanquote sowie ein gehaltener Siebenmeter.

Beim Abschluss gibt es weiterhin noch Probleme. Zwar konnten Roman Caspar mit sieben Toren sowie Emil mit 6 Toren wieder überzeugen, brauchten dafür aber auch 14 bez. 13 Versuche. Die Jungen Spieler, die unsere Verletzten ersetzen, machen ihre Arbeit zwar gut, aber eine gewisse Erfahrung fehlt natürlich. Auch beim Abschluss hadern die Ergänzungsspieler, wenn sie es denn überhaupt versuchen.

Eigentlich konnten die technischen Fehler deutlich vermindert werden mit drei. Auch die Strafen konnten unter Kontrolle gebracht werden. Aber unkontrollierte Pässe und Abschlusspech sorgten für die Niederlage. Zudem erwischte der gegnerische Torwart, Marjanac Dragan, einen hervorragenden Tag und hielt über 50% der Schüsse.

Mit dieser Niederlage und dem Sieg von HC Kriens-Luzern gegen die Kadetten aus Schaffhausen rutscht die Oberländer Truppe auf den 4. Rang ab. Sollte das so bleiben, hiesse der Halbfinal Gegner Kadetten Schaffhausen.

Halbfinal? Da war doch was vor paar Wochen …. Cup Halbfinal…..

Man kann gespannt sein, wie die Rubin-Truppe im Halbfinal aufgestellt sein wird. Ist Lenny Rubin wieder Fit? Kann Lukas v. Deschwanden auch in den Kampf eingreifen? Das sind zwei sehr wichtige Rückraum Spieler, die uns in den letzten Spielen sichtlich gefehlt haben.

  1. Payoff Halbfinal Spiel findet am Ostersamstag in Schaffhausen oder in Winterthur statt. Am Ostermontag dann das erste Heimspiel. Wir sind auf alle Fans angewiesen. Kommt vorbei und schaut euch einen Playoffkampf im Handball an.